Wie komme ich aus meinem Vertrag raus?

 
Handyfan
Wie komme ich aus meinem Vertrag raus?

Hallo liebes Forum,

ich habe seit 2 Monaten einen Vertrag bei O². Leider wurde mir inzwischen mein Telefon geklaut, ich möchte jetzt also so schnell wie möglich aus meinem Vertrag raus.
Was für Möglichkeiten gibt es aus dem Vertrag raus zu kommen? Kann ich wegen Netzproblemen aus dem Vertrag raus? Kündigt O² selber, wenn mein Konto nicht gedeckt ist, wie sieht das dann mit der Schufa aus? Oder lassen die mich auch aus dem Vertrag raus, wenn ich glaubhaft versichere, dass ich das nicht bezahlen kann und es deswegen das sinnvollste ist aus dem Vertrag auszusteigen?

Danke

Werbung
Handyfan

Hallo, ich denke, das ist prinzipiell sehr schwierig! Aber versuchs doch mal mit der Lüge Umzug ins Ausland. Könnte gehen, aber mach Dir nicht zu viel Hoffnung!

gruß
W

zarah
Offline
Beigetreten: 12.12.02,
RE: Wie komme ich aus meinem Vertrag raus?

Zitat:
Original von doms
Hallo liebes Forum,

ich habe seit 2 Monaten einen Vertrag bei O². Leider wurde mir inzwischen mein Telefon geklaut, ich möchte jetzt also so schnell wie möglich aus meinem Vertrag raus.
Was für Möglichkeiten gibt es aus dem Vertrag raus zu kommen? Kann ich wegen Netzproblemen aus dem Vertrag raus? Kündigt O² selber, wenn mein Konto nicht gedeckt ist, wie sieht das dann mit der Schufa aus? Oder lassen die mich auch aus dem Vertrag raus, wenn ich glaubhaft versichere, dass ich das nicht bezahlen kann und es deswegen das sinnvollste ist aus dem Vertrag auszusteigen?
Danke

Mir ist da kein Mittel bekannt. Auch die LÜGE, Du seist ins Ausland gezogen funktioniert nicht. Bezahlen mußt Du leider trotzdem. Auch wenn es immer nur die GG ist. Wink

Elmi
Offline
Beigetreten: 17.11.02,

Hi!
Keine Panik! Es gibt da Abhilfe! Wenn Du glaubhaft versichern kannst, das Dein Handy wirklich weg ist, müßte es auch einen Weg geben, aus dem vertrag auszusteigen. Bei defekten Handys ging das bisher wohl auch! Der Grund dafür ist, daß Dein Handy Bestandteil des Vertrages zwischen Dir und O² ist. Kannst Du den Vertrag durch Verlust des Handys nicht weiter in Anspruch nehmen, dürfte der vertrag dadurch hinfällig sein. Suche doch mal nach Seiten im Web, die sich mit rechtlichen Dingen befassen. Es gab dazu mal ein Urteil. Leider kann ich nicht mehr sagen, an welchem Gericht das entschieden wurde.
Beste Grüße,
Elmi

zarah
Offline
Beigetreten: 12.12.02,

Zitat:
Original von Elmi
Hi!
Keine Panik! Es gibt da Abhilfe! Wenn Du glaubhaft versichern kannst, das Dein Handy wirklich weg ist, müßte es auch einen Weg geben, aus dem vertrag auszusteigen. Bei defekten Handys ging das bisher wohl auch! Der Grund dafür ist, daß Dein Handy Bestandteil des Vertrages zwischen Dir und O² ist. Kannst Du den Vertrag durch Verlust des Handys nicht weiter in Anspruch nehmen, dürfte der vertrag dadurch hinfällig sein. Suche doch mal nach Seiten im Web, die sich mit rechtlichen Dingen befassen. Es gab dazu mal ein Urteil. Leider kann ich nicht mehr sagen, an welchem Gericht das entschieden wurde.
Beste Grüße,
Elmi
´

So kenne ich das gar nicht. Warten wir mal ab was unsere Händler dazu sagen...

Handyfan

also ich kenne einen Fall, in dem ein "Umzug" ins Ausland gewirkt hat!

gruß
W

Elmi
Offline
Beigetreten: 17.11.02,

Oh, ist ja auch nicht gerade die einfachste Möglichkeit! Da gibts ja auch Möglichkeiten zu prüfen, ob die Angabe der Wahrheit entspricht.
Beste Grüße,
Elmi

Handyfan

aber ich habe Zweifel, dass der Vertrag aufgelöst wird weil das Handy nicht mehr da ist. Das scheint auch kaum besser, weil O2 ja nix für die Dussligkeit der Kunden kann. ICh denke schon, dass die ihre Verträge richtig formulieren Smile

Mobiman
Offline
Beigetreten: 27.04.02,

In der Regel ist das alles nicht so einfach!

Kein Anbieter wird seinen Kunden so einfach aus dem Vertrag lassen.

Ich hatte mal einen Kunden der Arbeitslos geworden ist und seinen Vertrag kündigen wollte da er diesen nicht mehr aufrecht halten konnte. Der Provider (damals Dplus) wollte den Nachweis über Erhalt von Unterhaltsgeld vom Arbeitsamt als Bestätigung, anschließend wurde der Vertrag gekündigt.

In diesem Fall war der Provider recht kulant, so etwas ist nicht die Regel.

Die meisten Anbieter werden so etwas nicht praktizieren auch wenn es dazu mal ein Urteil gab:

Zitat:
Urteil: Kündigungsrecht bei defektem Handy

Dieses Urteil ist eine kleine Sensation: Wer ein kaputtes Handy besitzt, darf seinen Vertrag fristlos kündigen. Das hat das Amtsgericht Düsseldorf jetzt entschieden (Az.:34C3564/00).

Im konkreten Fall hatte ein Kunde, dessen Nokia-Handy laut Hersteller nicht mehr zu reparieren war, sowohl seinen Kaufvertrag rückgängig gemacht als auch seinen Kartenvertrag fristlos gekündigt. Der Mobilfunk-Anbieter D2-Vodafone akzeptierte, zahlte den Kaufpreis für das Telefon zurück, wollte aber die monatliche Grundgebühr weiter kassieren. Das befanden die Düsseldorfer Richter nicht als rechtens. Begründung: Der Kunde finanziere durch die monatliche Grundgebühr auch den günstigen (weil subventionierten) Kaufpreis des Handys. Wenn das Telefon kaputt sei und werde bei Rückgabe nur der subventionierte Kaufpreis erstattet, würde der Kunde mit seiner Monatsgebühr weiter das Handy mitfinanzieren. Das müsse er nach der Kündigung und
der Rückgabe jedoch nicht tun.

Rechtlich gesehen schließt man zwar zwei verschiedene Verträge ab (Kaufvertrag über das Handy und Laufzeitvertrag zum Telefonieren). Beide müssen nach Auffassung der Richter jedoch als rechtliche Einheit betrachtet werden. Also werde bei Kündigung des einen Vertrags auch der andere ungültig.

Handyfan

Also, ich kenne wen der hat seine Rechnung einfach nicht mehr gezahlt und ihm wurde der Vertrag dann gekündigt. Vielmehr, er hatte die Wahl, in Zukunft regelmäßig zahlen, oder kündigung... Ist allerdings nicht die feine Art und es hätte auch anders kommen können...
Generell ist es meines Wissens nach schwierig aus dem Vertrag rauszukommen... Sad

Handyfan

Zitat:
Original von help!
Also, ich kenne wen der hat seine Rechnung einfach nicht mehr gezahlt und ihm wurde der Vertrag dann gekündigt. Vielmehr, er hatte die Wahl, in Zukunft regelmäßig zahlen, oder kündigung... Ist allerdings nicht die feine Art und es hätte auch anders kommen können...
Generell ist es meines Wissens nach schwierig aus dem Vertrag rauszukommen... Sad

Das bedeutet aber einen Schufa Eintrag und anschließend weitere Schwierigkeiten z.B. Inkassounternehmen usw.

Handyfan

Das weiß ich nicht, und davon hat er auch natürlich nichts gesagt Wink Kann mir aber auch gut Vorstellen, das es nicht ohne Konsequenzen bleibt... Also dann rate ich doch auch zu der Variante mit dem Umzug ins Ausland...

gsmfreak
Offline
Beigetreten: 11.08.02,

o2 ist aus eigener Erfahrung recht kulant bei sowas. Da der Vertrag aber noch recht jung ist bei sowas, kann ich mir kaum vorstellen, dass Du aus dem Vertrag rauskommst.
Talkline macht das ganz geschickt: die verlangen einfach die Grundgebühr bis Laufzeitende!!

Berichte also auf jeden Fall was Du gemacht hast und wie entschieden wurde.