Aktuelle News

LTE – Mobiles Internet der nächsten Generation

Nachdem der Ausbau der UMTS-Netze mit HSPA vor gar nicht allzu langer Zeit die Geschwindigkeit des mobilen Internets revolutionierte und DSL ähnliche Übertragungsraten ermöglichte, steht nun die Einführung der nächsten Generation kurz bevor. LTE nennt sich die neue Technik, die ein noch schnelleres Surfvergnügen verspricht. LTE steht als Kürzel für „Long Term Evolution“ und wird, da es sich um den direkten UMTS-Nachfolger handelt, auch mit dem Begriff 4G bezeichnet. Da alle Netzbetreiber den Umstieg auf den LTE Standard angekündigt haben, ist davon auszugehen, dass die neue Technologie schon in naher Zukunft HSPA ablösen wird. Rein technisch gesehen sind bereits alle Vorkehrungen getroffen. So wurden im Mai 2010 die notwendigen Frequenzen für den LTE Dienst versteigert. Mit dem Netzausbau wurde noch im gleichen Jahr begonnen. Noch im April soll LTE Internet über die Deutsche Telekom verfügbar sein.  Doch was genau versteckt sich hinter dem neuen Dienst? Und wie genau funktioniert er? Wir haben alles Wissenswerte rund um das Thema LTE für Sie zusammengestellt.

Long Term Evolution – Die LTE Technik im Überblick

Grund dafür, dass LTE im Vergleich zu den UMTS-Standards HSDPA und HSUPA so viel schneller ist, ist vor allen Dingen die Technologie, die beim mobilen Internet der nächsten Generation zum Einsatz kommt. So machen es Verfahren wie MIMO (Multiple Input, Multiple Output), OFDM (Orthogonal Frequency Devision Multiplex) oder QAM (Quadratur-Amplituden-Modulation) möglich, dass Datenraten von bis zu 20 MHz erreicht werden können. Durch die Kombination der unterschiedlichen Verfahren wird ein wesentlicher Vorteil erreicht. So kommen zum Senden und Empfangen mehrere Antennen zum Einsatz, was deutlich größere Bitraten erlaubt. Bei der MIMO-Technik wird der Datenstrom über vier Antennen geleitet. QAM sorgt für eine gleichzeitige Übermittlung mehrerer Signale und Informationen. Mit OFDM wird sichergestellt, dass die Abstände der einzelnen Funkfrequenzen so gewählt sind, dass diese sich nicht gegenseitig stören können. Das Ergebnis: Eine gelungene Kombination unterschiedlicher Techniken, die mobiles Internet zum Erlebnis der Extraklasse werden lassen.   

LTE Standard und seine Vorteile

Die Vorteile von LTE liegen auf der Hand. So profitiert man durch die Kombination unterschiedlicher Techniken von einer deutlich schnelleren Internetverbindung. Datenraten von bis zu 300 Megabit pro Sekunde sind eine echte Revolution. Erstmals könnte sich durch LTE eine mobile Internetverbindung mit der Qualität eines LTE - Mobiles Internet der ZukunftLTE - Mobiles Internet der ZukunftFestnetzanschlusses messen.  Der Schluss, dass LTE also auch als Festnetzersatz angeboten werden kann, liegt demnach nahe. So soll künftig auch in ländlichen Regionen, wo bislang auf Breitbandanschlüsse verzichtet werden musste, endlich schnelles Internet angeboten werden können. Die deutlich effektivere Nutzung der Funkfrequenzen sorgt nicht nur für eine flächendeckende Verfügbarkeit von LTE in Deutschland, sondern ermöglicht zudem Preisvorteile. So sollen die Kosten für Verbraucher deutlich gesenkt werden und sich von den bisherigen HSDPA-Tarifen der Netzbetreiber unterscheiden.

LTE Verfügbarkeit steht kurz bevor

LTE Internet ist nicht nur eine Illusion, sondern schon bald Realität! So steht die Einführung von LTE in Deutschland bereits kurz bevor. Alle vier großen deutschen Netzbetreiber Deutsche Telekom, Vodafone, E-Plus und O2 sehen in LTE mobiles Internet der Zukunft und sind derzeit dabei, die ersten LTE-Netze in Deutschland zu etablieren. Noch in diesem Jahr soll in einigen Großstädten bereits auf die neuen Frequenzen zurückgegriffen werden können. Während die Deutsche Telekom das Pilotnetz in Köln errichtet, wird LTE bei Vodafone zunächst in Berlin, Hamburg und Bremen an den Start gehen. Bei E-Plus und O2 wird sich der Start von LTE aufgrund weiterer Testphasen noch ein wenig verzögern. Doch nicht nur die Umstellung der Mobilfunknetze auf den neuen LTE-Standard hat begonnen, auch erste Tarifinformationen sind bereits bekannt. So haben die LTE Anbieter bereits anklingen lassen, dass Kunden spezielle LTE Tarife zur Verfügung stehen werden, die im Vergleich zu den derzeitigen UMTS-Flatrates deutlich günstiger sein sollen. Voraussetzung für die Nutzung ist allerdings ein LTE Handy, das heißt ein Mobiltelefon, welches technisch auf die neue Funkfrequenz ausgerichtet ist.

Autor dieses Artikels

Kathrin Lux